Hamann mit Doppelschlag

Lutz Hamann
© Rodan Can

11.09.2022 — Die ers­te Mann­schaft von Teu­to­nia SuS 20/58 Waltrop spiel­te sich heu­te mit einem 3:0‑Erfolg über den FC Hil­ler­hei­de in die obe­re Tabel­len­re­gi­on der Kreis­li­ga A und ran­giert mit nun­mehr 12 Punk­ten auf Rang vier, gera­de ein­mal einen Zäh­ler hin­ter den bei­den füh­ren­den Teams, dem Orts­nach­barn VfB Waltrop sowie Schwarz-Weiß Rölling­hau­sen. Die Par­tie heu­te ging so los, wie man sich das als Mann­schaft wünscht, denn Felix Som­mer traf nach etwas mehr als 60 Sekun­den zum 1:0. „Wir haben uns in der ers­ten Halb­zeit trotz des frü­hen 1:0 ziem­lich schwer getan und dem Geg­ner nach guten ers­ten 15 Minu­ten ein­fach zu viel Raum gege­ben und so stark gemacht”, so Coach Mar­co Gruszka.

Marco Gruszka
© AINFACH.com

„Gott sei Dank haben wir in der zwei­ten Halb­zeit den Kampf zu 100 % ange­nom­men, was auch zwin­gend nötig war, denn das Spiel wur­de von Minu­te zu Minu­te rup­pi­ger. Dem Schieds­rich­ter, der sei­ne Sache im ers­ten Durch­gang noch sehr gut gemacht hat, glitt die Par­tie dann zuneh­mend aus der Hand. Weil er im letz­ten Drit­tel die Rote Kar­te ein­fach nicht zücken woll­te, fühl­te sich der Geg­ner ermu­tigt, unnö­ti­ge Här­te ins Spiel zu brin­gen. Mei­ne Jungs haben aber sport­lich die rich­ti­ge Ant­wort gege­ben!” So sorg­te Lutz Hamann mit einem Dop­pel­schlag in der 85. und 90. Minu­te für kla­re Ver­hält­nis­se. Am 18. Sep­tem­ber geht es für die Gruszka-Elf zum Tabel­len­nach­barn Schwarz-Weiß Mecking­ho­ven. Poten­ti­al für ein ech­tes Spitzenspiel.

» Spiel­ta­ge & Tabelle