Souveräner Erfolg

Die Schwatten Erste Action
© AINFACH.com

04.09.2022 — Vier­tes Spiel, drit­ter Sieg. Die »Ers­te« von Teu­to­nia SuS 20/58 Waltrop ist aktu­ell gut unter­wegs. Trenn­ten die »Schwat­ten« und Geg­ner FC Erken­schwick noch vor weni­gen Wochen sat­te zwei Ligen, so spiel­te man am Sonn­tag, 4. Sep­tem­ber an Spiel­tag vier der neu­en Sai­son gegen­ein­an­der. Teu­to­nia als Bezirks­li­ga­ab­stei­ger und der FC Erken­schwick als sou­ve­rä­ner Meis­ter in der Kreis­li­ga B. Ent­spre­chend waren die Kar­ten im Vor­feld der Par­tie gemischt.

Marco Gruszka
© AINFACH.com

Gut 75 % Ballbesitz

Die Spiel­an­tei­le lagen wäh­rend der 90 Spiel­mi­nu­ten mit gut 75 % deut­lich bei der Gruszka-Elf, die sich fol­ge­rich­tig bereits vor der Pau­se eine beru­hi­gen­de 2:0‑Führung her­aus­spie­len konn­te. Mau­rice Poersch (21. Spiel­mi­nu­te) und Flo­ri­an Sulz­ba­cher (39.) tra­fen für die Haus­her­ren. In Halb­zeit zwei mar­kier­te Sascha Adam in Minu­te 71 den 3:0‑Endstand. Wenn man das Haar in der Sup­pe suchen möch­te, dann muss man wohl über die man­geln­de Chan­cen­ver­wer­tung spre­chen. Auf der ande­ren Sei­te wie­der­um muss­te Trai­ner Mar­co Gruszka auf gleich neun Posi­tio­nen jon­glie­ren, denn die Ver­letz­ten­lis­te ist lang und dem­zu­fol­ge stellt sich die Mann­schaft aktu­ell prak­tisch von ganz allei­ne auf. Wei­ter geht es am 11. Sep­tem­ber, dann ist der FC Hil­ler­hei­de an der Fried­hof­stra­ße zu Gast.

» Spiel­ta­ge & Tabelle